Freitag, 30. November 2018

Blutige Rache

"Zorn - Blut und Strafe"
von Stephan Ludwig
Eine Reihe an grausamen und überaus bizarren Morden erschüttert die Stadt, während Hauptkommissar Claudius Zorn und sein Chef, der dicke Schröder bis an ihre Grenzen gehen. Der eine, indem er um das Leben seiner Liebsten kämpft, der andere, weil er beweist, wie wertvoll ein Menschenleben für ihn ist. Enorm spannend und sehr persönlich präsentiert sich der achte Fall für die beiden Kultkommissare aus Halle und sorgt dafür, dass der Leser neben einer nervenaufreibenden Ermittlung auch mit gewohnt schrägen Dialogen und humorvollen Szenen unterhalten wird.

Meine vollständige Meinung zum achten Einsatz für Zorn und Schröder findet ihr hier.

Kommentare:

  1. Mit Zorn konnte ich mich leider gar nicht anfreunden. Ich hab schon mehrfach gelesen, dass Leser begeistert sind, aber das erste Buch hat mich enttäuscht und seither hab ich den Autor außen vor gelassen. LG Daggi

    AntwortenLöschen
  2. Das kann ich verstehen. Nicht jeden Leser wird mit dem arbeitsscheuen und eigenbrötlerischen Zorn warm. Entweder man kommt mit ihm klar oder nicht. Doch zum Glück gibt es genug Lesestoff für jeden Geschmack.
    Liebe Grüße
    Thea

    AntwortenLöschen

Mit Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung & Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://krimines-buecherblog.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.