Sonntag, 4. August 2019

Ein beunruhigendes Verwirrspiel

"Sie liebt mich.
Sie liebt mich nicht."
von Sarah Stovell
Die erfolgreiche Bestsellerautorin Bo Luxton lernt während eines Schreibkurses die junge Nachwuchsautorin Alice kennen, die ungemein talentiert und charismatisch ist. Mit dem Ziel, sie beim Aufbau ihrer Karriere zu unterstützen, bietet Bo der jungen Frau ihre Hilfe für zukünftige Romanprojekte an. Doch die lockere Freundschaft, die mit keinerlei Verpflichtungen verbunden ist, entwickelt sich nach einigen Treffen zur Obsession. Und plötzlich nimmt ein beunruhigendes Verwirrspiel seinen Lauf, bei dem nicht sicher ist, wer von den beiden Frauen die Wahrheit spricht und wer von ihnen gnadenlos lügt.

Meine Meinung zu dem kurzweiligen Psychodrama findet ihr hier.

Dienstag, 23. Juli 2019

Im Sog des Verbrechens

"Somethingin the Water"
con Catherine Steadman
Seit Langem sind der Investmentbanker Mark und die Dokumentarfilmerin Erin ein Paar und planen nun als Eheleute durchs Leben zu gehen. Mit allen Höhen und Tiefen, an schönen und an schrecklichen Tagen. Dass diese schneller kommen, als gedacht, hat keiner von beiden geahnt. Denn kaum haben sie die ersten Tage ihrer Flitterwochen auf Bora Bora verbracht, stoßen sie bei einem Tauchausflug auf ein altes Wrack und auf eine Tasche, die gefüllt mit wertvollen Dingen ist. Doch anstatt ihren Fund zu melden, behalten sie ihn und geraten schon bald in große Gefahr.


Meine Meinung zu dem anfänglich ruhigen, später rasanten Thriller findet ihr hier.

Dienstag, 16. Juli 2019

Kopfüber im Blumenkübel

"Agatha Raisin
und die tote Gärtnerin"
von M.C. Beaton
Ausgerissene Dahlien, zertrampelte Rosen und vergiftete Goldfische. Die Spur der Verwüstung ist groß, die sich durch liebevoll angelegte Gärten in dem kleinen Dorf Carsley zieht und ihre Besitzer wütend werden lässt. Denn sie haben in diesem Jahr ihre Grundstücke besonders hübsch angelegt, um bei der bevorstehenden Gartenschau einen Preis zu erringen. Nun aber ist der Ärger groß. Und als dann auch noch eine junge Frau namens Mary Fortune Agathas Nachbarn James mit ihrem Talent fürs Gärtnern bezirzt, gibt es kein Halten mehr. Agatha stürzt sich in die Planung für einen prächtigen Garten hinein und stolpert prompt über Marys Leiche, die jemand kopfüber in einen Blumenkübel eingegraben hat.

Meine Meinung zu Agatha Raisins drittem Fall findet ihr hier.

Sonntag, 14. Juli 2019

Es muss nicht immer Krimi sein

Ein Mann namens Ove
von Frederik Backman 
Ove ist ein Pedant. Einer, der jeden morgen zur gleichen Zeit durch das Wohngebiet läuft und akribisch kontrolliert, dass niemand dort mit dem Auto fährt und dass der Müll richtig getrennt worden ist. Denn Ordnung muss sein, so hat er es als Kind von seinem Vater gelernt. Aber ausgerechnet diese wird gestört, als in das Nachbarhaus eine junge Familie einzieht, die mit ihrem Autohänger gleich einmal seinen Briefkasten zerstört. Von nun an wird Ove sie nicht mehr los. Denn die hochschwangere Iranerin Parvaneh wickelt ihn mit ihrem überbordenden Temperament regelrecht ein, während er dem trotteligen Schwedenehemann das Auto einparkt und sich sogar mit den beiden vorlauten Kindern arrangiert.

Meine vollständige Meinung zu der gleichermaßen komischen und tragischen Geschichte über Ove findet ihr hier.

Donnerstag, 11. Juli 2019

Stirb ewig

"Stirb ewig"
von Peter James
Während eines Junggesellenabschieds wird ein zukünftiger Bräutigam in einen Sarg gelegt und unter großem Johlen begraben. Nur eine Taschenlampe, ein Herrenmagazin, eine Flasche Whiskey und ein Handy werden ihm von seinen bereits stark angetrunkenen Freunden zur Unterhaltung beigelegt, bevor diese mit dem Auto in eine nahe liegende Bar aufbrechen. Dort allerdings kommen sie nicht mehr an. Bei einem Verkehrsunfall werden sie getötet und von nun an weiß niemand mehr, was mit dem Bräutigam geschehen ist.

Der erste Fall für Inspector Roy Grace hat es in sich und überzeugt mit einem dramatischen Wettlauf gegen die Zeit, mit akribischer Ermittlungsarbeit und glaubwürdigen Figuren.

Meine vollständige Meinung zu dem superspannenden Thriller findet ihr hier.

Sonntag, 7. Juli 2019

Wo ist Jay?

"Wo ist Jay?"
von Astrid Korten
Nach einem gemeinsamen Wochenende verschwindet Mias Freundin Jay spurlos und niemand weiß, was geschehen ist. Auch Jays Ehemann Hugo nicht, dem sie zwar eine Nachricht hinterlassen hat, der aber nicht nach ihr suchen will. Eine grauenvolle Situation für Mia, die sie verwirrt und ihr Angst einjagt. Schließlich wurde erst vor Kurzem im Aachener Stadtgarten eine junge Frau brutal zusammengeschlagen, die Jay zum Verwechseln ähnlich sieht und der Täter ist noch immer auf freiem Fuß. Doch egal, welchen ihrer gemeinsamen Freunde Mia befragt, niemand nimmt ihre Befürchtungen ernst und ist gewillt, ihr bei den Nachforschungen behilflich zu sein.

Meine Meinung zu dem emotional aufwühlenden und enorm spannenden Psycothriller findet ihr hier.

Samstag, 29. Juni 2019

Totenweg

"Totenweg" von Romy Fölck
Im August 1998 wird in einem kleinen Dorf in der Elbmarsch die vierzehnjährige Marit tot aufgefunden, die von einem Unbekannten erwürgt worden ist. Kriminalhauptkommissar Bjarne Haverkorn übernimmt den Fall, schafft es aber nicht, ihn aufzuklären. Eine Niederlage, die ihm auch 18 Jahre danach noch schwer zu schaffen macht. Deshalb nutzt er die Chance, als Marits beste Freundin Frida zurück nach Hause kehrt, weil ihr Vater brutal niedergeschlagen im Koma liegt. Und prompt kommt ans Tageslicht, dass Frida mehr über die damaligen Vorkommnisse weiß und Haferkorn bei der erneuten Aufnahme seiner Ermittlungen helfen kann.

Meine Meinung zu dem spannenden Krimihörbuch erfahrt ihr hier.