Donnerstag, 13. Mai 2021

Mörderisches aus dem Saarland

Amüsante und bitterböse Kurzkrimis aus dem Saarland:


Ein Toter auf einem Fantasy-und Rollenspielevent, ein nächtlicher Einbruch im Zoo oder ein gefährlicher Bombenanschlag, den ein cleverer Dackel zu verhindern weiß. Im Saarland ist es nicht nur unglaublich schön, sondern es geht dort auch wahrhaft mörderisch zu. Wie der makabre Plan einer gedemütigten Ehefrau beweist, die die Geliebte ihres Mannes nutzt, um sich kurzerhand von ihrem untreuen Gatten zu befreien. Doch nicht nur sie wird kreativ, um etwas Gutes für sich zu tun. Auch eine betagte Landfrau schlägt zurück mit Hilfe ihres Regenschirms.

Dienstag, 11. Mai 2021

Die Angst der Schweigenden

Ein ungewöhnlicher Thriller, der emotional fesselt

Eine einsame Fabrikhalle, ein orkanartiger Schneesturm und eine Vergangenheit, die Spuren hinterlassen hat. Inna, die als Statikerin ihr Geld verdient, befindet sich genau in einer solchen Situation. Nur, dass nicht allein in der abgeschiedenen Fabrikhalle ist, sondern sich ein Fremder Einlass verschafft hat. Doch zunächst einmal scheint alles ganz harmlos zu sein. Der Fremde namens Igor behauptet, vom Schneesturm überrascht worden zu sein und Inna, die wenig begeistert ist, nimmt seine Anwesenheit hin. Doch im Verlaufe der Nacht kippt die Stimmung und Inna wird klar, dass Igors Anwesenheit nicht nur ein Zufall ist.

Samstag, 8. Mai 2021

Dem Tod verpflichtet

Ein Köstner-Hattinger-Thriller, der tief in menschliche Abgründe blicken lässt:
 
Auf einer Straße in der Nähe von Nürnberg wird eine junge Frau überfahren, deren Rücken ein frisch gestochenes Tattoo ziert. Ein allsehendes Auge, das als Symbol der Freimaurer gilt und auch für eine kleine mafiöse Vereinigung eine ganz besondere Bedeutung besitzt. Kommissar Mike Köstner und sein Team übernehmen den merkwürdigen Fall und bevor sie erste Ermittlungen anstellen können, werden sie von einem Kollegen der Bundespolizei in Bamberg kontaktiert. Dort gab es auch schon einen Toten mit demselben Tattoo, der eineinhalb Jahre zuvor aus einem Baggersee bei Hirscheid gefischt worden ist. Um die Fälle zu lösen, arbeiten Mike Köstner und Ruben Hattinger zusammen, was anfangs nicht einfach ist.

Sonntag, 2. Mai 2021

Beste Freundin

Ein unterhaltsamer Psychothriller mit interessanten Figuren und einem undurchsichtigen Handlungsverlauf:

In dem kleinen Küstenort Tilby werden in einem Cottage zwei Menschen erschossen. Nach der Tat wird die zweiunddreißigjährige Heather Underwood gesehen, wie sie mit einer Schrotflinte das Haus der Opfer verlässt. Ein Fall, der eindeutiger nicht sein kann und doch gibt er einige Rätsel auf. Denn die Hauptverdächtige liegt im Koma, nachdem sie sich selbst in den Bauch geschossen hat und niemand glaubt, dass sie die Täterin ist. Auch Jessica Fox nicht, die als Reporterin für eine kleine Bristoler Zeitung schreibt und einst Heathers beste Freundin war. Deshalb taucht sie tief in die Vergangenheit der Familie ein und ist sich plötzlich nicht mehr sicher, ob sie Heather wirklich kennt.

Samstag, 24. April 2021

Dunkler Grund

Ein wendungsreicher siebenter Fall für Theo Krumme:

Auf einer Segeljacht wird die Leiche einer Frau gefunden, die erstochen worden ist. Nantje Schreiber, die mit ihrem Ehemann Sebastian ein gut gehendes Fischrestaurant führt, war bei Angestellten und Gästen überaus beliebt. Warum also hat sie jemand umgebracht? Eine Frage, die sich auch Kommissar Krumme mit seinem Team der Husumer Kripo stellt. Schnell hegt er den Verdacht, dass der fremdgehende Ehemann der Mörder ist. Doch nicht lange. Denn plötzlich ist Sebastian Schreiber spurlos verschwunden und Krumme bei einer seiner Alleingänge in höchster Gefahr.

>>weiterlesen<<

Sonntag, 18. April 2021

Ahrtrüffel

Ein kurzweiliger und mit einem spannenden Fall einhergehender Regionalkrimi, der viel über die Züchtung und den Anbau von Trüffeln verrät:


Im November 1934 bricht der Unternehmer Peter Siedenburg zur Trüffelsuche auf. Unter einem Laubhaufen entdeckt er ein besonders prächtiges Exemplar, das er vorsichtig aus dem Boden schält. Gleichzeitig stößt er auf eine skelettierte Hand, deren funkelnden goldenen Ring er nur allzu gut kennt. Kein Wunder also, dass er schon bald des Mordes verdächtigt wird und seine Unschuld beweisen muss. Da kommt ihm die junge und unerfahrene Journalistin Greta Schönherr gerade recht, die über ihn und sein Trüffelimperium berichten soll. Kurzerhand spannt er sie für seine Zwecke ein und Greta, die ihren ersten großen Auftrag erfolgreich abschließen will, gerät in ungeahnte Gefahr.

Samstag, 10. April 2021

Höllenkind

Ein spannender Thriller gewürzt mit interessanten Informationen über Italiens Gegenwart und Vergangenheit:


Clara Vidalis hat ihren letzten Fall längst nicht überwunden, als sie zu ihrem Chef gerufen wird, der sie für unbestimmte Zeit suspendiert. Ein Bauernopfer, das notwendig war, um sein Gesicht nach außen zu wahren. Clara, die mit der freien Zeit wenig anfangen kann, reist mit ihrer Freundin Sophie nach Florenz, wo sie in die Geschichte der italienischen Großstadt eintauchen will. Aber kaum haben die beiden Frauen einige Sehenswürdigkeiten besucht, wird Clara nach Rom zum Kardinal Julio Valera gebeten, wo ein Mord in der Sixtinischen Kapelle die Gemüter erregt.

Montag, 5. April 2021

Der Countdown-Killer

Ein etwas anders erzählter Thriller, der seine Leser gut unterhält.


Die True-Crime-Podcasterin Elle Castillo hat sich auf ungeklärte Verbrechen spezialisiert, in denen vor allem Minderjährige die Opfer sind. Doch anstatt ihren Hörern die verübten Straftaten mit einer fundierten Berichterstattung nahezubringen, hegt sie ein ganz anderes Ziel. Sie möchte Gerechtigkeit um jeden Preis. So begibt sie sich während ihrer Recherchen immer wieder in Gefahr ohne darüber nachzudenken, wie folgenreich ihre Entscheidungen sind. Wie in dem Fall des „Countdown-Killers“, der zwanzig Jahre zuvor jeden dritten Tag eine junge Frau entführte, deren Leiche er sieben Tage danach an öffentlichen Orten abgelegt hat. Erst nachdem sein zehntes Opfer flüchten konnte, hörte er mit dem Morden auf. Bis Elle ihm den Kampf ansagt und er seinen tödlichen Countdown weiterführt.

Verrückt

Ein nah an der Realität angesiedelter Kriminalroman mit kritischem Hintergrund.


Eine junge Frau wird im Volkspark Hasenheide tot aufgefunden. Ihr nackter Körper ist mit Blumen geschmückt und von unzähligen Teelichtern umrahmt. Ein Anblick, der einen Ritualmord vermuten lässt und Hinweise auf einen psychisch kranken Täter gibt. Schnell gerät der Freund der Toten unter Verdacht, der von einer schweren paranoiden Schizophrenie geplagt, in seinem Verhalten auffällig ist. Doch Kommissar Kammowski von der Kripo Berlin zweifelt an dessen Schuld. Und erst als ein weiteres Mädchen aus dem Bekanntenkreis von Oliver spurlos verschwunden ist, gibt auch er der allgemeinen Meinung nach, was sich letztendlich als Fehler erweist.