Freitag, 21. Juli 2017

Diebe im Paradies

https://www.randomhouse.de/Paperback/Moewenschiss-und-Ankerdiebe/Colin-Taylor/Goldmann-TB/e515042.rhd
"Möwenschiss und Ankerdiebe"
von Coln Taylor
Eine idyllisch gelegene Inselgruppe mitten im Atlantik und ein humorvoller Polizist bilden die Grundlagen für viele abenteuerliche Episoden, die einen ganz besonderen Lesegenuss bescheren. Mitten aus dem Leben gegriffen präsentieren sich die Erlebnisse des britischen Sergeanten Colin Taylor und verstehen es mal humorvoll, mal bitterernst kurzweilig zu unterhalten. Und während der selbst ernannte Insel-Bobby über mordende Katzen, gestohlene Fahrräder und Kneipenschlägereien berichtet, erfährt der Leser viele interessante Details aus der Geschichte der vor der Südwestspitze Englands befindlichen Scilly-Inseln und von deren Bewohner.

Meine Meinung zum Buch findet ihr hier.

Freitag, 14. Juli 2017

Eine Hölle auf Erden

"Hölle auf Erden"
von Steve Mosby
Mit "Hölle auf Erden" hat Steve Mosby eine Fortsetzung seines erfolgreichen Thrillers "Der 50/50 Killer" geschrieben. Da aber der skrupellose Mörder, der junge Paare eine Nacht lang gequält und vor eine tödliche Entscheidung gestellt hat, nicht mehr lebt, steht die Frage im Raum, wieso es dann noch einen zweiten Teil gibt. Allerdings nicht lange. Denn auch eine Frau, die bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist, taucht plötzlich schwer gezeichnet wieder auf und behauptet aus der Hölle gekommen zu sein. Ein wahrhaft mysteriöses Geschehen, für das es am Ende sogar eine Erklärung gibt.

Meine Meinung zum Buch findet ihr hier.

Donnerstag, 13. Juli 2017

Ein mysteriöser Selbstmord

"Into the Water" von Paula Hawkins
Ein mysteriöser Selbstmord steht im Mittelpunkt des neuen Romans von Paula Hawkins, die mit ihrem Erstling "Girl on the Train" große Erfolge zu verzeichnen hatte. Entsprechend hoch sind die Erwartungen an ihren zweiten Roman, der leider etwas enttäuscht. Denn obwohl die britische Autorin wieder beweist, dass sie wunderbar bildhaft und abgründig schreiben kann, hat sie in "Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst." einfach zu viel gewollt und damit die Spannung gekillt.

Meine Meinung zum Buch findet ihr hier.



Montag, 10. Juli 2017

Hildy Good geht auf Reisen

Gewinnspielmarathon 2017
Die Immobilienmaklerin Hildy Good lebt und arbeitet in einem schmucken Örtchen an Amerikas Ostseeküste. Ein oder zwei Gläschen Wein und ein wenig Tratsch gehören zu ihrem Alltag dazu, wie auch ihr Talent, Öl ins Feuer zu gießen. Eine tolle Frau und ein amüsanter Kleinstadtroman, der sich auf die Reise zu Stefanie A. begibt, die als zweite Gewinnerin im Gewinnspielmarathon des Monats Juni ermittelt wurde. Meinen herzlichen Glückwunsch!

Für alle, die diesmal kein Glück bei der Verlosung hatten, habe ich ein neues Rätsel für den Monat Juni eingestellt. Ihr findet es hier.

Der Schein trügt

"Tiefe Schuld"
von Manuela Obermeier
Wenn eine Polizeihauptkommissarin Krimis schreibt, dann ist jedem Leser klar, dass die Fälle ihrer Ermittler realitätsnah sind. Deshalb ist es besonders spannend, die Bücher von Manuela Obermeier zu lesen und ihrer Münchener Kommissarin Toni Stieglitz über die Schulter zu schauen. Einer toughen Polizistin, die selbst einige Probleme hat und die in ihrem ersten Fall gleich einen Serienmörder zur Strecke bringen konnte. Aber auch der zweite Fall hat es in sich und geht der Kommissarin ziemlich nah. Denn hier ermittelt sie in einem Verbrechen, das mit hoher Wahrscheinlichkeit im familiären Bereich angesiedelt ist.

Meine Meinung zum Buch findet ihr hier.

Freitag, 7. Juli 2017

Ein merkwürdiges Haus

"The Girl Before"
von JP Delaney
Zwei völlig unterschiedliche Frauen und ein merkwürdiges Haus spielen eine große Rolle in dem Thriller von JP Delaney, der seine Leser mit einem geheimnisvollen und undurchsichtigen Plot zu fesseln versteht. Denn das ungewöhnliche Bauwerk, das von einem international führenden Architekten stammt, ist hochmodern, wird aber zu einem Schnäppchenpreis vermietet. Dass da etwas ganz und gar nicht stimmen kann, ist wohl klar. Und so folgt das dicke Ende auf dem Fuß in Form eines knallharten Regelwerks. Nur von der Gefahr, die mit dem Einzug verbunden ist, erfahren die beiden Frauen nichts und schon bald steht ihnen Schreckliches bevor.

Meine Meinung zum Buch findet ihr hier.

Samstag, 1. Juli 2017

Heute ist ein guter Tag

Gewinnspielmarathon auf
Krimines Bücherblog
Heute ist ein guter Tag für meinen alten Computer, der die längst fällige Umstellung von Vista auf Windows 7 nicht gut verkraftet hat. Von Aussetzern und Startproblemen geplagt, müht er sich  schwerfällig ins Internet und deshalb ist es für mich derzeit nicht jeden Tag möglich, dort nach dem Rechten zu sehen. Allerdings ist mein "Alter" heute mal so richtig in Fahrt gekommen und ich möchte die Chance nutzen, um den ersten Gewinner des Monats Juni zu verkünden. Es ist Stefan D., der sich über den Thriller "Operation JFK" von Tess Riley und Christian Brandt freuen darf.

Die zweite Auslosung für den Monat Juni findet am 10. Juli 2017 statt. Wer also noch nicht das Rätsel geknackt und teilgenommen hat, kann es bis zum 09. Juli 2017 noch tun. Die Rätselaufgabe für den Monat Juni findet ihr hier.

Verhängnisvolle Familienbande

https://www.randomhouse.de/Paperback/Sizilianisches-Blut/Ann-Baiano/Goldmann/e478448.rhd
"Sizilianisches Blut"
von Ann Baiano
Ein feige verübter Mord, ein wahrheitsliebender Journalist und eine Familienfehde aus der Vergangenheit sind die Zutaten für einen Kriminalroman, der mit einer unnachahmlichen Atmosphäre und authentischen Figuren fesselnd unterhält. Kein Wunder ist doch die unter dem Pseudonym Ann Baiano schreibende deutsche Übersetzerin und Autorin in Deutschland und Palermo gleichermaßen zu Hause und weiß, wie es sich an der Nordküste Siziliens lebt. Ein eher gemütliches Lesevergnügen, das es aber in sich hat.

Meine Meinung zum Buch findet ihr hier.