Sonntag, 15. Januar 2017

Ein neuer Fall für den Heidelberger Kripochef Gerlach

"Schlaf, Engelchen, schlaf"
von Wolfgang Burger

Und was für einer! Diesmal erleben wir Alexander Gerlach nicht in seiner gewohnten Umgebung und nicht mit der vollen Unterstützung seiner Kollegen und seines allseits beliebten Chefs Dr. Egon Liebekind, sondern völlig allein auf Solotour. Denn der Heidelberger Kripochef, der in seinem vorangegangenen Fall nur knapp dem Tod entronnen ist, wurde krankgeschrieben, um sich von den traumatischen Ereignissen zu erholen. Doch wie es mit Jägern nun einmal so ist, haben sie erst Lunte gerochen, sind sie nicht mehr zu bremsen. Und genau das geschieht mit Alexander Gerlach, der auf Bitten eines bekannten Prozessors einer Reihe von Drohmails auf den Grund gehen will und völlig auf sich allein gestellt, schon bald in einer neuen Ermittlung steckt.

Meine Meinung zum Buch findet ihr hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen