Freitag, 26. August 2016

Schuldig oder nicht?

"Tod auf dem Kreuzbergl"
Um die Frage der Schuld geht es in Andrea Nageles neuem Kriminalroman mit dem Titel "Tod auf dem Kreuzbergl". Zwei Mädchen sind spurlos verschwunden, nachdem der Kindsmörder Peter Groner aus der Haft entlassen worden ist. Und obwohl er seine Unschuld beteuert, wird Groner verdächtigt, den Kindern etwas angetan zu haben. Ein Krimi, der nur schwer aus der Hand zu legen ist und der die Schwächen unserer Gesellschaft schonungslos offenbart.

Meine Meinung zum Buch findet ihr hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen